Neuigkeiten

Hausmusik im besten Sinne – aus zwei Jahrhunderten

vom 05.07.2018

Unser Salongespräch an besonderen Orten, am 1.7.2018 im Hause Müller, war ein ganz, ganz besonderes Erlebnis. Ein Hauskonzert wie in früheren Zeiten, als Musik nicht einfach abrufbar war,  so Dr. Oldelehr. Früher  musste Mensch schon selbst Musik machen oder die Musik zu sich nach Hause einladen.  Das Wetter spielte mit. Der Garten, unter einem Apfelbaum, war einfach ideal um von einem Salongespräch zu sprechen. Die Gäste nahmen das Wort „Salongespräch“ in der Tat wörtlich.

Die Interpreten: Jana Kryzankova,  Thomar Büttner, Theresa Haarmann, Joscha Bäcker, Julian Müller und Dr. Hermann Oldelehr (vierhändig mit Julian Müller) führten musikalisch durch zwei Jahrhunderte.  Die Empfindungen der Gäste lassen sich nicht in Worte fassen. Ein Erlebnis, das der KUK so noch nicht angeboten hat. Etwas ganz besonderes.  Vielleicht bringen die Fotos etwas von der Stimmung an Sie, liebe Besucher, unserer Webseite nahe.

Sachlich, witzig und mit Bezug auf Werl, das in diesem Jahr das 800jährige Stadtjubiläum feiert, führte  Dr. Hermann Oldelehr  durch die Epochen.  Dass es  so manche Verbindung zur „Jubiläumsstadt „  gibt, machte er in seinen Erläuterungen deutlich. So, der berühmte Barock-Komponist Georg Philipp Telemann hatte, der  einst Unterricht bei dem Jesuitenpater Crispus, der wiederum aus der Werler Erbsälzer-Familie derer von Crispin stammte.

 

Datenschutzerklärung Impressum